radio_in_alto_adige


 

 

Südtirol - Alto Adige

  Schlern

Teilerinnerungen an frühere Südtiroler-Radiostationen

Radio Duplago 

  

 Während mehrerer Aufenthalte in Südtirol besuchten wir fast alle uns damals bekannten

Adressen, und so führte uns eines Tages  der Weg nach Toblach  zu  RADIO DUPLAGO 
Das Haus in dem sich das Studio  befand, stand  etwas außerhalb von Toblach und war
nicht leicht zu finden. Endlich geschafft öffnete sich uns und unserem Südtiroler Bekannten ,
nach mehrmaligem Klingeln die Tür und eine etwas ältere Perso führte uns ins Studio,
wo uns der Besitzer von Radio DUPLAGO, Alexander Lanz, begrüßte. Der Raum erinnerte 
uns an ein  überdimensionales Wohnzimmer. An einem Ende des Raumes befand sich
eine Sitzbankgruppe auf der wir Platz nehmen durften, vorher mußten wir aber jeglichen
Krempel, wie Schallplattenhüllen, Puppen ecetera, entfernen ,wollte mich ja nicht unbedingt
auf diese Dinge setzen. Auf der rechten Seite des Wohnzimmers, will ich es mal so nennen,
befanden sich Regale, vollgepfercht mit Langspielplatten. Daneben ein großer Schreibtisch,
auf dem befand sich ein kleiner Fernsehapparat, ein Marke "Asbach Uralt" Plattenspieler und
ein Mikrofon. Bevor ich Herrn Lanz Fragen stellen konnte, mußte dieser die Uhrzeit durchsagen
und einen weiteren Musiktitel auflegen. Radio Duplago war damals nur in Toblach und
unmittelbarer Umgebung zu hören. Mit Hilfe einer verstärkten Sendeleistung, wollte man das
gesammte Hochpustertal erreichen. Doch daraus wurde nichts. Zu wenig Werbekunden und
mangelnde Finanzmittel, beendeten bald das Leben des netten und gemütlichen Radiosenders,
der aus dem Wohnzimmer funkte Alexander Lanz ging dann nach Bruneck zu dort ansäßigen
Sendern.Bei welcher Station sich A.Lanz jetzt befindet,ist mir nicht bekannt,zuletzt war er bei 
 einer Station in Bruneck
 
 Radio Tele 3 Innichen 
 
Innichen mit Haunold
                                                                                                               
 
 
 
 
 
Es ist schon sehr lange her, da kamen wir nach Innichen einem netten Ort im Hochpustertal.
Unser Weg führte uns ins damalige Studio des "Eierdeckelsenders "RADIO TELE3.
Diese Station werde ich nie vergessen, da das Studio sowohl an den Wänden als auch an
der Decke mit Eierdeckeln ausstaffiert war. Zur Schalldämmung meinte der anwesende
Moderator. Im neuen Studio , welches 1989 bezogen wurde gab es bestimmt  eine
Ausstattung ohne Eierdeckel, nehme ich stark an, doch wer weiß. Das läßt sich heute
nicht mehr ermitteln, da es diesenSender heute nicht mehr gibt, nachdem die Geschäftsleitung
1996 samt Studio nach Lienz in Osttirol übersiedelte. Dort kennt man heute die Station nicht
mehr. Dafür sendet dort das österreichische Radio OSTTIROL.
 
Radio Oberland
 
 
 Die wohl höchstgelegenste Radiostation Südtirols dürfte RADIO OBERLAND gewesen sein.
Das Studio befand sich in der Schaubachhütte in 2581 m Höhe unterhalb der Ortler-GRUPPE.
Der Wirt der Schaubachhütte,Hansi Klöckner war zugleich der Betreiber der Sendestation, dessen Büro sich in
Sulden befand. Das Studio wiederum befand sich im Dachgeschoß der Schaubachhütte.
Da eine Seilbahn von Sulden auf den Berg fährt und es von der Bergstation nur wenige
Minuten bis zur Hütte sind, blieb dem Betreiber des Senders ein mühevoller Auf, bzw.
Abstieg erspart. Mit verhältnismäßig geringer Sendeleistung, war das Programm bis ins
benachbarte Grenzgebiet hinein zu hören.Herr K. wollte mir jedenfalls verbieten über seine Station zu
 berichten und wollte wissen wer mir das Recht dazu geben würde.(selig die Armen Geistes sind...)
 
Radio Gherdeina - Radio Gröden
 
 
 Im Alter von 14 Jahren kam ich erstmals nach St.Ulrich im Grödner Tal. Dieser Ort am
Langkofel gelegen, ist vielen Wintersportlern ein Begriff. 70 % der  Bewohner  spricht
Ladinisch und hier lebte einst Luis TRENKER und wurde der Komponist Giorgio
Moroder geboren. Das es hier auch eine Radiostation mit dem Namen RADIO GHERDEINA -
bzw. RADIO GRÖDEN gibt, die schon mehrmals den Besitzer wechselte, wußte ich bei
meinem letzten Besuch in St.Ulrich. Heute gehört dieser Radiosender der Familie Rabanser.
Die gesamte Familie ist bei diesem Sender beschäftigt. Damals amüsierte ich mich wegen
des etwas ungewöhnlichen Zugangs zum Sender. Vom Hof aus im Anwesen Reziastraße
führte eine ungewöhnlich schmale Treppe nach oben. Man möge mir verzeihen, aber ich
dachte damals vor einer Hühnerleiter zu stehen. Kann mir nicht vorstellen,daß es diese
Begebenheit heute noch gibt. Jedenfalls handelt es sich bei Radio Gherdeina um eine
äußerst  angenehme Radiostation, bei der ich gerne ab und zu im Internet zuhöre. Die
Musikrichtung mit Schlagern und Volkstümlichem, gespickt mit Durchsagen und
Werbespots, erinnert mich an längst stillgelegte Stationen, wie Radio ALPINA .Radio Duplago u.a.
 
Radio Maia Meran
 
Kurhaus Meran
 
 Während eines Aufenthaltes in Meran wollte ich auch eine rein italienische Radiostation
kennenlernen. Und so begab ich mich eines Tages in die Via Schaffer (Schafferstraße)
zu RADIO MAIA, einem Sender, mit Musik für Jugendliche, gestaltet von jugendlichen D J's.
Nachdem ich an der Haustür geklingelt hatte, rührte sich nichts und ich bemerkte das diese
Tür unverschlossen und nur angelehnt war. Vermutlich war dort Tag der offenen Tür;-)
Und so zögerte ich nicht lange und öffnete die Tür und gelangte in einen zappendusteren
Raum. Weit und breit war niemand zu sehen, lediglich rotes Licht und laute Musik kam aus
einer spaltbreit geöffneten Tür. Ich rief laut "Hallo" und klopfte mehrmals an die Tür, aus der
manStimmengewirr und ständiges Lachen weiblicher Personen hören konnte. Italienerinnen
sprechen ja bekanntlich schneller wie ein Maschinengewehr. Jedenfalls, meine 2 Begleiter
und ich wollten schon wieder gehen, da öffnete sich die Tür ganz und es kam eine weibliche
Person zum Vorschein, die besser in die Rotlichtszene passte, als in einen Radiosender.
Die Frau war sehr erschrocken als sie uns sah und redete wie ein Wasserfall auf uns ein.
Sie verstand kein Deutsch, nur ein wenig englisch. (Für was legen die eigentlich englische
Titel auf, wenn sie nichts davon verstehen fragte ich mich). Jedenfalls verstand die Madam
nicht, was ich wollte. Ja, was wollte ich eigentlich?: Nur ein paar Stationsaufkleber und einen
Blick ins Studio werfen.... Da die Person ständig mit dem Kopf nickte, verstand ich das als
Einladung, den in schummriges Rotlicht gehüllten und Zigarettengeschwängerten Raum zu betreten.
Das empfand man wohl als Bedrohung, denn das Gezetter war riesig und wir zogen es vor,
den Raum und das Haus auf den schnellsten Weg zu verlassen. Wenige  Minuten später hörte
man eine Polizeisirene ! Ob die aber wegen uns und einem wirklichen Mißverständnis
unterwegs waren, entzieht sich meiner Kenntnis. Noch heute frage ich mich, ob ich da wirklich
bei einem Radiosender war, oder in einem Erotikladen, aufgrund der konfusen Beleuchtung. 
Es ist mir nicht bekannt, ob diese Station heute noch existiert, oder den Namen geändert hat
(was ja in Südtirol öfters vor kam).
  
Teleradio Vinschgau
 
Sonnenaufgang vom Balkon
 
 Schlanders eine Marktgemeinde und Hauptort des Vinschgaus (zwischen Meran und
Reschenpass gelegen), hat seit vielen Jahren eine kleine, aber gute Radiostation in
der Göflaner Straße 21. Es ist schon sehr lange her, da zog es mich förmlich dorthin,
sollte sich das Studio doch in einem Radio- und Fernsehgeschäft befinden. In der Tat:
In einem Gewirr von reparaturbedürftigen Fernsehgeräten und unzähligen Kabeln und
Sonstigem, wurde in einer Ecke des Raumes Programm produziert. Diesesmal nicht
aus der Küche oder einem Wohnzimmer, sondern tatsächlich aus einer Reparaturwerkstatt!
Ich denke das dies heute nicht mehr der Fall ist. Jedenfalls war ich wie immer fasziniert!
Immerhin ein Erlebnis der positiven Art, nach Eierdeckeln, Wohnzimmermief, enger
Treppe und Disco-Miezen.
 
 Radio Tirol  
 
Dorf Tirol, Ansicht vom Schloss Tirol
 
Bei meinen Besuchen in Meran, war es für mich die absolute Pflicht nach Dorf Tirol,
oberhalb von Meran liegend zu fahren, um dort einen Besuch bei Radio Tirol
abzustatten. Radio Tirol, dem bekanntesten Sender in der Region, der auch in
weiten Teilen Süddeutschlands seine große Hörerschar hatte. Nach einem
ausführlichen Studiorundgang mit dem Chef, Dr. Gerald Fleischmann, ging
es ins benachbarte Caffee zum Cappucino trinken. Niemals hätte ich bei
meinem letzten Besuch gedacht, daß ich Dr. Fleischmann ein letztesmal
lebend sehen würde. Aber zurück zu Radio Tirol.  Nur wenige wissen, daß
sich das erste Studio in der Brunnenburg , Nähe Schloß Tirol befand. Einer
der bekanntesten Moderatoren war Charly Daprà, der nach Unstimmigkeiten
dem Sender den Rücken kehrte. Als gelernter Frisör eröffnete der Charly in
Meran-Obermais einen Frisörsalon. Bei einem Besuch in seinem Geschäft
ließ ich mir damals Dauerwellen anfertigen und da dies damals bei Herren
Mode war und ziemliche Zeit in Anspruch nahm, konnte ich mich lange mit ihm
über Radio Tirol unterhalten..
 
Charly Dapra, der bekannte Figaro aus Meran-Obermais, der eines Tages auch
mir die Haare schnitt und eine Dauerwelle verpasste, an die ich mich noch heute
gerne erinnere, war ja auch ein sehr beliebter Sprecher bei RADIO TIROL
in Dorf Tirol. Ich erinnere mich noch genau an den Tag, als er Besuch im Studio
von dem Schlagersänger Tommy Steiner hatte, während einer Telefonwunschsendung.
Da rief dann auch ein junger Bursch an und wünschte sich was, doch aus der Erfüllung
des Musikwunsches wurde nichts, da der Jugendliche plötzlich sagte der Thommy Steiner
sei ein Affe. Während der Tommy die Angelegenheit gelassen hinnahm, kam Charly
völlig aus dem Konzept und trennte sofort die Telefonverbindung, ohne Musikwunscherfüllung
versteht sich. Und es gab noch etwas zum Schmunzeln: Als aus dem bekannten Sänger
Roger Whittaker eines TAGES plötzlich Quatscha Bitteka wurde. Das sind so Momente die
man nie vergessen wird. Vielleicht erinnere ich mich wiedermal an längst Vergangenes
aus Südtirol.
 
 FWP
 
Oberragen heute
 
In München wohnte ich damals im Stadtteil Laim im 3. Stock mit Südrichtung. Und dort war es auch
als ich eines Tages mit Hilfe eines Grundig Satellit 600-Weltempfängers die FREIE WELLE PUSTERTAL
F W P IN München hören konnte. Und schon bald hieß es in einer Sendung der F W P "der Armin Langner
in München muß eine Antenne so groß wie ein Hausdach besitzen ,da er uns  bis in München hören kann.
Dabei benutzte ich zum Empfang lediglich, die im Grundig eingebaute Teleskopantenne und sonst nichts.
Seitdem war FWP mein absoluter Lieblingssender,den ich" Tag und Nacht" hörte. An einem Abend aber 
gab es schrecklichen Bandsalat, den man beim Sender nicht wahr nahm. Ich versuchte beim Sender
anzurufen, doch erst nach einer halben Stunde meldete sich eine männliche Stimme am Telefon.
Der Herr war sehr überrascht und entsetzt, da man von allem nichts mitbekommen hatte .Wir sitzen
schon den ganzen Abend im Keller und spielen Karten, meinte der Herr nur und versprach gleich
Abhilfe zu schaffen. Das dauerte aber und dauerte......."Wir bitten unsere Hörer um Entschuldigung, 
wegen einer technischen Störung und danken dem Anrufer aus München der uns darauf aufmerksam
 machte.Als ich nach Jahren zur inzw.umgezogenen FWP nach Bruneck kam,so hatte der anwesende
Herr an der Rezeption  keinerlei Ahnung 
 
RADIO ALPINA

 Latsch

In der Bahnhofstr.Nr.3 in Latsch, siehe oben, gab es Ingo Stallmach und sein RADIO TV ALPINA

.Ein rein deutschsprachiger Musik-und Werbesender als Einmannbetrieb.

Gesendet wurde auf der einzigenFrequenz von 101,40 Mhz.

BURGGRÄFLER LANDFUNK

 Meraner Freiheitsstrasse

"Sender mit Herz" -nannte sich der ehemalige Radiosender,

in dem Christian Chindamo von  Wittkenberg

im Büro in der Freiheitsstr.62

als Direktor fungierte. Auf mindestens 5 Hauptfrequenzen

wurdeein nurabends moderiertesdeutschsprachiges 

 Programm präsentiert.Ansonsten gab es Nonstop-Musik,

bestehend ausVolksmusik,volkstümlicher Musik und Schlagern,

unterbrochen vonWerbeeinblendungen. Sehr beliebt waren  

die Telefonwunschsendungen,mit Moderator BAZI und seinen

meist angeheiterten Helfern im Studio in derKatzensteinstr.34.

Das Studio war für Uneingeweihte so gut wie unauffindbar .

 Einmal wurde von Bazi der Kürzel BRD als Bergrettungsdienst

 interpretiert als ichmir nämlich anläßlich eines Meranaufenthaltes

etwas wünschen wollteund im Studio anrief.Man lamüsierte sich köstlich weil ich 

aus nämlicher BRD kam und ich im Hotel Candy logierte(hieß in WirklichkeitHotel Kennedy).

Die Unterhaltung zw. Bazi und seinen Helfern lief live über den Sender. 

Radio ISARCO-EISACK 

 

 Diese Radiostation hatte mit Sitz in Klausen im Eisacktaleinen Tierarzt,nämlich Dr.Agosti als Direktor.

 Gesendet wurde täglich von 6-24 Uhr,davon 11 Stunden in deutscher Sprache,der Rest kam in italienisch.

Im deutschenProgramm gab es nur selten moderierte Sendungen.Beliebt waren die Telefonwunschsendungen mit 

Peter Malfertheimer.Tägl. gab es einen Infoblock mit Nachrichten aus Südtirol( ca. 15 Min.lang).Die Sendung 

wurde im Laufe des Tages wiederholt.Ferner gab es Hinweise der Südt. Verkehrsmeldezentrale und des ADAC.

auf  zahlreichen Frequenzen war das Programm in Südtirol,Teilen Tirols und Süddeutschlands zu hören.

Radio Ladinia

 var20020310_012_lvi     In Peddratsches in Alta Badia gab es einst

 diesen reinen Musiksender,mit Stationsansagen in deutscher,englischer und

ladinischer Sprache,lediglich kurz unterbrochen von Werbeeinblendungen.

Das Büro und Studio befanden sich in einem Wohn-und Geschäftshaus direkt

an der Hauptstr. gelegen. Im Büro war niemals eine Kontaktperson anzutreffen .

Bei Besuchen dort erzählten Nachbarn, daß hier nur selten jemand erreichbar sei.

Es lief ja alles ungestört vom Band und wurde  mit bestem Signal über die

 damalige Hauptfrequenz 103.50 Mhz abgestrahlt und  war im Autoradio hervorragend

in weitem Umkreis zu empfangen Die Antenne befand sich festgeschraubt an

einem Mauerwerk gleich an der Straße,gegenüber dem Studio,was mich etwas

verwunderte,  doch nähere Auskunft einzuholen war ja nicht möglich

Schade das es auch diese Station seit 1993 nicht mehr gibt 

SARNER WELLE 

 bozens gassen

Am Glaninger Weg 4 in Bozen gab es diesen  rein deutschsprachigen Privatsender

mit Pop, Schlager, volkstümlicher Musik. Servicemeldungen Presseverlautbarungen,

Rockmusik und Wunschsendungen, ausgestrahlt auf 6 Frequenzen. 2001 wurde der

Sender nach 23 Jahren von der damaligen Mitinhaberin Paula Brugger anRMI verkauft.

RADIO Nord

  Walter von der Vogelweide

Diese Radiostation,mit Sitz in der Florenz Str.7 in Bozen, sendete von 1977 bis 1978 ,

ein Programm in deutscher und ital. Sprache mit überwiegend Musik.

.Ab da unternahm man den Versuch,zwei Kanäle zu schaffen.Das bedeutete,daß auf 

Kanal Radio Nord 1 nur mehr deutschsprachige und auf Kanal Radio Nord 2 nur mehr

italienischspr. Programme ausgestrahlt wurden.

Für das Nachtprogramm zw.00.00 bis 07.00 Uhr wurden beide Kanäle zusammengeschlossen.

Die totale Trennung der beiden Kanäle erfolgte 1980.Aus dem zweiten ital. Kanal entwickelte sich

1981 NBC Radio. Radio Nord existiert noch heute in deutscher Sprache

Direktor war damals wie heute Karl Thalmann .Die Radiostation befindet sich nach wie vor in der Claudia-Augusta-Str.99

Freie Südtiroler Welle

 Piazza Walter - Walterplatz

 wurde gegründet von Christian Chindamo von Witkenberg im Jahr 1976 in Meran. in der Romstraße.

Nach dem Verkauf des Senders und dem Umzug nach Lana wurde aus FSW 

RADIO TRANSALPIN ,mit mehr oder weniger großem Erfolg,wie sich zeigte

GRÜNE WELLE 

Girlan von oben (dahinter Bozen) Bild zeigt Girlan von oben

 Diese rein deutschspr. Radiostation befand sich einst in Girlan-Schreckbichl15-17.

Bereits 1983 wollte die Südtiroler Landesregierung diesem Sender

"den Ton abdrehen",weil die Sendeanlagen in einem landwirtschaftlichen Gebäude

untergebracht warenund dies somit eineZweckentfremdung darstellen würde.

Doch da es keineGesetzesbestimmung gibt,die es verbietet,in einem seitJahrhunderten

bestehenden Bauernhaus einen Rundfunksender unterzubringen,hatte die Landesregierung

keinen Erfolg.mit ihrem merkwürdigem Anliegen. Zudem war Besitzer des Senders

dieFreiheitliche Partei Südtirols. Heute gehört diese noch existierende Radiostation

der Diözese Bozen-Brixen  mit Sitz in Bozen .Domplatz 5 und nennt sich jetzt

Kirchensender der Diözese Bozen-Brixen St. Josef  G.m.b.H.

 

 Allgemeiner Hinweis. Sämtliche Angaben stammen aus meinem jetzigen Erinnerungsvermögen,bzw,

wurden sie meinen ehemaligenUkw-Privatfunknachrichten,Stand 1993,entnommen und nach bestem Wissen erstellt.

Alle Angaben ohne Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit. Die Fotos wurden z.T. Wikipedia u.a.

Quellen entnommen.

Verzeichnis aller Radiostationen im Großraum Trient,

mit Anschrift,Telefon-Nr.,Name des Direktors, Livestream,wenn vorhanden

 

Radio ANAUNIA

ANSCHRIFT:38023 Cles.Piazza Granda47-Tel.00490463422155,Telefax0049004636205044

Direktor: Luigi Parrinello www.radioanaunia.it 

 

--------------------------------------------------------------------------

Radio Curore 

Anschrift:38050Villazzano,(TN)Via Gallassa 24 - Tel.0461390403.Telefax0461390403 

Direktor:Fabrizio Vedovelli www.radiocurore.it

Radio DIGI ONE

Anschrift:38075 Fiave.Loc.Loc.Cornelle 9-Tel.und Fax0465735100 

Direktor: Geremia Zambotti  www.radiodigione.net 

Radio Dolomiti

Anschrift:8100 Trento.Via Missione Africane 17 -Tel.0461986210,Faxo46123129

 Direktor:Rossana Amegna  www.radiodolomiti.it   ofer www.radiodolomiti.com 

 Radio Europa 23

38060Tenno,loc.Volta di No´ "20 -Tel.0464521610,  Fax 0464521858

Direktor:Vittorio Viviani -  www.rte23.com

RADIO GAMMA  

38068 Rovereto,Via Giovannini 3, Tel.0464413200,Fax 0461413751

 Direktor:Francesco Della Ca´ - E-mail: gamma@rovereto.com 

RADIO ITALIA

38100 Trento,via Zambra 11.Tel.0461 428960

Direktor: Mario Rossi -E-mail info@radioitaliatrento.it 

RADIO LATTEMIELE 

38100 Trento,via Brennero 171 a ,Tel.0461429798,  Fax 0461829080

Direktor:Marilene Guerra E-mailservizio@lattemiele.com

RADIO PRIMIERO

38050Imer,via Nazionale 157 Tel0439678070 Direktor Paolo Ober E-mail redazione@radioprimiero.it

www.radioprimiero.it

RADIO STUDIO RECORD

 38100 Trento,via Dolomites 35 Tel0462 -Fax 0462602467 -Direktor:Roberto Cavulli -E-mail:studiorecord@rolmail.net

RADIO STUDIO 7

38100 Trento.via San Giovanni Bosco 5- Tel.0461272721,Fax0461272755.Direktor:Don IvanMaffeis redazione@radiostudiosette.com

www.radiostudiosette.it

RTT-LA RADIO

38100 Trento,via Zanella 1;Tel.04619832000,Fax:0461980212, Direktor :LuigiGiuriato Email info@rttlaradio.it

redazione@rtt.it               www.rtt.it

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
powered by Beepworld